Mittwoch, 12. November 2014

Spitzbuben

mit Johannisbeerfüllung, sehr lecker
 

 
 
 
Zutaten
 
250 g    Schär Farine
250 g    Schär Mix B
300 g    Butter/ Margarine
150 g    Zucker
    2       Eier
    1       Vanillezucker
    1 Tl. gemahlene Flohsamenschalen
            etwas Zitronenabrieb
 
Johannisbeergelee zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestreuen
 
 Sehr lecker ist es auch, wenn man 100 g Mehl gegen 100 g gemahlene Nüsse ( Mandeln, Haselnüsse ) austauscht.
 
 
 
Zubereitung
 
alle Zutaten miteinander gut verkneten . Wenn ein geschmeidiger Teig entstanden ist, auf ein Stück Frischhaltefolie geben und den Teig zur Kugel formen und mit der Folie einpacken und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
 
Der Teig ist nun gut zu verarbeiten. Ich teile diese Teigmenge gern in vier Teile, weil ich nicht so viel Platz habe zum Ausrollen. Nun also ein Stück des Teiges auf eine gut bemehlte Unterlage legen und ausrollen ( ca. 3-4 mm dick ), dabei immer darauf achten, dass noch genug Mehl auch unter dem Teig ist, sonst lassen sich die Kekse nicht von der Unterlage nehmen.
 
Nun kann munter ausgestochen werden. Die Kekse auf ein Backpapier legen und bei 170 Grad goldgelb backen...ich stelle die Küchenuhr erst auf 5min und dann beobachte ich, wie sie braun werden. Die Zeit hängt von der dicke des Teiges ab und das geht ja bei Keksen besonders schnell.
 
Alle Kekse abkühlen lassen. Die Kekse mit Loch werden nun mit Puderzucker bestreut und die ohne Loch bekommen einen Klecks Johannisbeergelee in die Mitte. Die Kekse zusammen setzen, fertig
:-)
 
 

1 Kommentar:

  1. Klasse Rezept. Schmecken lecker. Teig nur nicht zu dünn ausrollen, denn sonst brechen diese.

    AntwortenLöschen