Mittwoch, 21. Oktober 2015

gemogelter Blätterteig

...blätteriges Gebäck , kann man süß oder herzhaft essen...aus KOMEKO



Es ist KEIN richtiger Blätterteig, sondern ein einfaches Gebäck mit Schichten, aber es sieht toll aus. :-)

...dieses Rezept ist so, wie es hier steht neutral. Weder süß noch herzhaft. Mit Marmelade oder aber auch zu einer Suppe oder zu einem Salat kann man es gut essen.

Zutaten

250      g      KOMEKO-Pie
 20      g      Zucker
  1  Tüte      Trockenhefe
 20      g      weiche Butter
150   ml      handwarme Milch

zusätzlich ca. 7 Tl  weiche Butter , 1 Eigelb und 1 El Milch oder Brezel-Lauge zum Bestreichen



Zubereitung
Das Mehl, den Zucker, Hefe, die 20g Butter und die Milch mit der Küchenmaschine in ca. 3-4 min zu einem festen Teig kneten.
Den Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und noch etwas mit den Händen nachkneten.


Den Teig rund formen und etwas platt drücken und in 8 gleich Große Stücke teilen.


Acht Kugeln daraus formen.

Eine Kugel auf die bemehlte Unterlage legen , platt drücken und rund und dünn ausrollen.
Die runde Teigplatte vorsichtig auf ein Backpapier legen und mit 1 Tl weicher Butter bestreichen.


So geht es jetzt weiter. Kugel ausdünn ausrollen auf die andere , schon mit gebutterte Teigplatte legen und auch mit Butter bestreichen...bis alle Kugeln ausgerollt sind.
Auf die letzte Teigplatte keine Butter streichen.


Ist der Stapel fertig, rollt man ihn ohne viel Druck und ganz leicht noch etwas aus. Das der Durchmesser ca. 1-2 cm größer ist, also nicht so viel ausrollen.

Nun aus der "Torte" Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nach Lust und Laune mit Brezel-Lauge oder auch mit Ei/Milch bestreichen.


Ich habe die Teiglinge bei Raumtemperatur  30 mn gehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf  240 Grad Ober/Unterhitze verheizen.

Das Backblech in den Ofen auf mittlerer Schiene einschieben und dort ca.6 min backen ( bitte beobachten ) wenn der Teig die gewünschte Bräune hat den Ofen auf   150 Grad zurück stellen und ca. 10 min fertig backen.

Diese Variante ist natürlich KEIN richtiger Blätterteig, aber er hat etwas knuspriges und schöne Schichten ohne die viele Arbeit, die ein echter Blätterteig macht.



Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,
    meinst Du, es geht auch mit anderen gf-Mehlen?
    Vielen Dank für Deine tollen Rezepte und Tipps!
    Grüße, Gesche.

    AntwortenLöschen