Mittwoch, 12. Juli 2017

Red Velvet Kuchen

...ein Klassiker ganz leicht auch glutenfrei gebacken





...der Red Velvet Kuchen kommt ursprünglich aus der Südstaaten-Küche und wird gerade wieder modern. Er ist ein Schokoladenkuchen, der durch eine chemische Reaktion von dem Kakao und säurehaltigen Lebensmitteln wie z.B. Buttermilch herrlich rot wird. Er wird klassischerweise mit einer Buttercreme gefüllt...leider ist es nicht ganz leicht diese tolle rote Farbe zu erzielen, deshalb ist dieser Kuchen wirklich klasse, da er mit Backmischungen gaaanz leicht zu backen ist...und das glutenfrei !!! :-)
Die Backmischung gibt es bei der Foodoase, die Wörter in "rosa" führen, durch einen Klick, direkt zu dem Produkt bei der Foodoase...kein langes Suchen mehr, einfach nur klicken und evtl. bestellen :-)


für den Kuchen ( 20er Springform )

   1              Backmischung Madame Loulou Red Velvet
140  g         weiche Margarine/Butter
  4    Stück  Eier


für die Creme

  1              Magic Frosting Vanilla Madame Loulou
190   ml    Milch

...außerdem eine Springform Durchmesser 20 cm und Dekoration nach Lust und Laune :-)





Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen.
Die Springform einfetten.
Nun die Backmischung in eine Rührschüssel geben und dazu die weiche Margarine/Butter und die 4 Eier.



...mit der Küchenmaschine nun alles 3-4 min auf mittlerer Stufe verkneten...bis es eine glatter und herrlich roter Kuchenteig ist.



Den Teig in die Springform geben und glatt streichen, auf mittlerer Schiene für 50 min backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.



...wenn der Kuchen abgekühlt ist, kommt die Creme dazu. Dafür das Magic Frosting in einen höheren Mixbecher geben und 190 ml Milch dazu fügen und mit einem Mixer für ca. 1 min schaumig oder eher dicklich schlagen...die Creme hat nun eine tolle Konsistenz um den Kuchen damit zu bestreichen.




Den Kuchen in der Höhe nun einmal mit einem langen Messer durchschneiden und die obere Hälfte zur Seite legen...auf die untere Hälfte des Kuchens nun etwas Creme ( etwas sparsam bleiben, wir brauchen noch einiges davon ) geben und vorsichtig glatt streichen...





Die obere Hälfte des Kuchens auf die Creme legen und sanft andrücken und nun auch oben etwas Creme verstreichen...






...und rundherum auch mit Creme bestreichen...nun kann der Kuchen für 1 Stunde in den Kühlschrank.
Für die Dekoration kann man der Phantasie freien Lauf lassen...wer gern mit der Creme ein paar schöne Tuffs aufspritzen möchte, sollte noch ein Paket Magic Frosting mehr anmixen, das reicht sonst wirklich nicht. Ich habe hier glutenfreie Esspapier Schmetterlinge aus dem Supermarkt genommen ( Deko von Torten ist nicht wirklich meine Stärke ;-)  )




Nun kann die Torte geessen werden - guten Appetit :-)

Übrigens schmeckt der Red Velvet Kuchen am nächsten Tag, schön durchgezogen fast noch besser...er ist herrlich saftig...den werden wir öfter essen :-)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen