Samstag, 29. Juli 2017

Schoko-Dickies

...dicke Schokokekse aus Bananenmehl :-)))





...Bananenmehl ist ein Allround-Talent, wusstet ihr das ?
Bananenmehl hat ca.25% weniger Kalorien als "normales" Mehl und es hat resistente Kohlenhydrate, die nicht verdaut werden, sondern im Dickdarm als Balaststoffe fungieren...das ist sehr gut für die Verdauung und für den Darm. Bananenmehl schmeckt übrigens nicht nach Banane


...wenn ihr auf "Bananenmehl" in den Zutaten klickt, kommt ihr direkt zur Foodoase und dem Mehl von Seitz (kein langes Suchen mehr ;-)  )


Zutaten für 9-10 Stück

150     g      Bananenmehl ( Seitz )
125     g      weiche Butter
  85     g      Zucker
    1             Ei
etwas Vanille (evtl. Aroma)
    2    Tl     Weinsteinbackpulver
  25    g      Backkakao

...zusätzlich noch gehackte Schokolade ( ca. 75g oder mehr ) ob weiße, vollmilch oder dunkle Schokolade ist Geschmacksache....ich habe dunkle Blockschokolade und weiße Schoki genommen.



Zubereitung

Den Backofen auf  160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Teig das Bananenmehl, die weiche Butter, Zucker, Ei, Backpulver, Vanille und Kakao in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine zu einem schönen Teig verkneten lassen. Der Teig ist, wie ein Keksteig sein sollte, etwas trocken aber gut zu kneten.
Nun kommt die grob gehackte Schokolade dazu...damit die Stücke nicht kaputt gehen, habe ich sie mit einem Löffel darunter geknetet.



Mit einem Esslöffel ca. Tischtennisball große Teigstücke nehmen und in der Hand zur Kugel formen und mit viel Platz auf das Backpapier auf dem Backblech legen.



Die Dickies nun für 20 min im vorgeheizten Backofen backen.



...vorsichtig kann man die leckeren Schoko-Dickies schon heiß essen...aber gut abgekühlt sind sie stabiler und haben eine tolle mürbe Konsistenz...wir sind begeistert von diesen Keksen :-)

Wenn die Schokostückchen schön groß sind, sind die Dickies besonders lecker :-)
...und natürlich kann man statt Schokoladenstückchen auch Nüsse nehmen...mit Walnüssen oder Haselnüssen werden sie traumhaft :-))))



1 Kommentar:

  1. Sie sehen köstlich aus, ich muss auch mal nach Bananenmehl forschen. Danke fürs Rezept Gabi

    AntwortenLöschen