Dienstag, 20. Januar 2015

Fladenbrot

leckeres Fladenbrot zum Dippen und Füllen :-)






Zutaten

250   g      Schär mix B (Brotmix )
140   g      Quark
    1   El     Öl
  15   g       Polenta/ Maisgrieß
    1  Tüte  Trockenhefe
                 Salz
200   ml     warmes Wasser

eventuell Sesam zum Bestreuen


Zubereitung

Alle Zutaten abwiegen und der Küchenmaschine zu einem glatten, etwas klebrigen Teig kneten.

Backpapier auf ein Backblech legen und etwas Mehl darauf streuen. Den Teig leicht bemehlen und mit Hilfe eines Teigschabers den Teig auf das Backpapier geben und mit den Händen durch leichten Druck rund und flach ( ca. 1 cm dick ) drücken.

Das Fladenbrot mit Wasser besprühen damit es während der Gehzeit nicht austrocknet.

Nun das Backblech für eine Stunde in den ca. 40 Grad warmen und ausgestellten Backofen schieben .

Das Backblech mit dem Fladenbrot nach Ende der Gehzeit heraus nehmen und den Ofen auf 220 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen.
Das Fladenbrot im heißen Ofen auf unterster Schiene ca. 20-25 min goldbraun backen. Zum besseren Auftrieb noch gern eine Tasse Wasser auf den Boden des heißen Ofens schütten ( Vorsicht , nicht verbrennen ) 

Wer es gern noch dicker mag, verdoppelt einfach die Teigmenge...

Kommentare:

  1. Schade, dass bei Dir so wenige kommentieren...das sieht auf jeden Fall oberlecker aus und wird morgen von mir ausprobiert.

    Wenn's klappt, dann schreib ich auch in meinem Blog was drüber ;-)

    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich lecker aus, werde es auf alle Fälle testen und Kräuter rein mischen. Lg

    AntwortenLöschen
  3. danke danke danke - endlich ein Brot, das gelingt: innen fluffig, aussen knusprig - Zölitochter läuft nur noch mit Daumen hoch im Kreis rum :-)

    AntwortenLöschen
  4. Das Fladenbrot ist gut gelungen, nur der Geschmack fehlt bei mir. Woran kann das liegen?

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht hast du zu wenig Salz im Teig ? 1/2 Teelöffel darf es bei 250 g Mehl schon sein

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht super aus, soll es morgen zum Grillen geben... geht auch Maisgrieß grob oder ist Maisgrieß fein besser?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme Polenta...diese Unterscheidung kenne ich gar nicht. Aber es müsste beides gut gehen. Es soll Wasser speichern und Biss geben :-)

      Löschen
  7. Tolles Rezept!
    Wir hatten das Fladenbrot zu Gyros und Tzaziki - ein Traum!
    Es lässt sich prima füllen, ist schön locker und lecker.
    Genau so muss ein Fladenbrot sein. ��

    AntwortenLöschen
  8. Es wäre doch wirklich schön, wenn die Rezepte gedruckt oder zumindest kopiert werden könnten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst Screenshots machen und die dann ausdrucken

      Löschen
  9. Kerstin, du bist eine echte Back-Göttin!

    AntwortenLöschen
  10. wie lange ist das Brot haltbar, bzw. wie bewahre ich das am besten auf?

    AntwortenLöschen
  11. Glutenfreies Gebäck/Brot sollte man immer frisch essen oder einfrieren. Aufgebacken schmeckt es dann wieder wie frisch .

    AntwortenLöschen
  12. Kerstin wie kann ich es mit dem Wasser auf den Boden anders machen?? Hab nen nagelneuen Backofen und hab angst vor eingebrannten Wasserflecken etc. Geht auch ne Auflaufform mit Wasser oder so?

    AntwortenLöschen
  13. Kerstin wie kann ich es mit dem Wasser auf den Boden anders machen?? Hab nen nagelneuen Backofen und hab angst vor eingebrannten Wasserflecken etc. Geht auch ne Auflaufform mit Wasser oder so?

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe eine Matall-Form ( Aldi/Lidl für ca. 3,- ) auf dem Boden des Ofens stehen, dort schütte ich das Wasser rein. Nimm keine Auflaufform aus Keramik, die geht kaputt

    AntwortenLöschen