Samstag, 22. November 2014

Apfelstrudel

einfacher als man glaubt...

 
 
 
 
Zutaten
 
 
für den Strudelteig:
 
  100 g   Butter / Margarine
  200 g   Magerquark
      1       Ei
  150 g   Schär Mix B
     1 Tl  Xanthan
              Salz
 
 
für die Füllung:
 
        6       Äpfel
        3 El   Zucker je nach Geschmack auch mehr
                  Zimt
        3 El   gemahlene Haselnüsse
 
etwas geschmolzene Butter, ein Eigelb und zwei Eßlöffel Milch und Puderzucker zusätzlich zum Bestreichen und Bestäuben.
 
 
 
 
 
Zubereitung
 
für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten , in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
 
 
für die Füllung die Äpfel schälen , das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel mit Zucker, Zimt und den Haselnüssen vermischen.
 
Nach einer Stunde den gut durchgekühlten Teig ausrollen, auf einer gut bemehlten Unterlage. Möglichst rechteckig. Je besser die Unterlage bemehlt ist, desto einfacher ist das aufrollen.
nun den ausgerollten Teig an den Rändern gut mit geschmolzener Butter einstreichen und die Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei gern rundum 3cm Platz lassen.
 
Den Teig mit Hilfe der Silikonunterlage vorsichtig aufrollen und den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kippen.
 
Den Strudel noch mit dem Eigelb/Milchgemisch bestreichen.
 
 
bei 180 Grad  Ober/Unterhitze auf mittlerer Schiene 15 min backen danach den Ofen auf150 Grad stellen und noch einmal 20 min goldbraun backen.
Aus dem Ofen nehmen und gut mit Puderzucker bestreuen  :-)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen