Samstag, 8. September 2018

Kürbiskuchen ( Pumpkin Pie )

...knuspriger Mürbeteig trifft saftigen Kürbis




WERBUNG !
Dieses Rezept enthält eine Markennennung



...ein Klassiker der amerikanischen Küche. Er ist mit tollen weihnachtlichen Gewürzen schön herbstlich und stimmt einen ein auf die kuschelige und dunkle Zeit



Zutaten

für die Kürbisfüllung
 1      kleinen Kürbis ( Hokkaido )
250   ml        warme Milch
 3      Stück   Eier
130   g          Zucker
1,0    Tl.       Zimt
0,25  Tl.       Muskat
  1    Msp.    Nelke
0,25  Tl.       Salz
1,0    Tl.       Ingwer

für den Mürbeteig
250   g         "Flour Rebels Cookie Mix"
115   g         Butter
140   g         Zucker
  1    Stück   Ei

für das Karamell
100  g          Zucker
  50  ml        Wasser
100  ml        Sahne

...außerdem nehme ich hier eine Tarte-Form mit Hebeboden, aber eine Springform geht auch.




Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 150 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und den Hokkaido-Kürbis für ca. 45 min weich garen.




Den Kürbis leicht abkühlen lassen und dann in Stücke schneiden und die Kerne entfernen. Den Kürbis mit ca.100 ml Wasser pürieren...das ein ganz feines Mus entsteht.




Das Mus abkühlen lassen und in der Zwischenzeit den Mürbeteig nach Packungsanleitung zubereiten.
Dazu den Cookie-Mix mit Zucker, Butter und dem Ei gut verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Backform einfetten und den Mürbeteig ausrollen und vorsichtig in die Form legen...oder den Teig in der Form mit den Händen verteilen und andrücken.



...mit einer Gabel Löcher in den Teig piksen, damit er beim Vorbacken nicht zu dick aufgeht.



Den Boden nun bei 200 Grad Ober/Unterhitze auf mittlerer Schiene nun 10 min vorbacken.

In der Zeit nun die Kürbisfüllung zubereiten.
500 g von dem Kürbismus mit der Milch, den Eiern, Zucker und den Gewürzen ( Zimt, Muskatnuss, Nelke, Salz, Ingwer ) verquirlen.

Die Form nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und die Kürbisfüllung darauf gießen.



Nun den Kuchen bei 180 Grad Ober/Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 50 min backen. Die Füllung sollte gestockt sein...sonst noch 5 min länger backen.



Um diesen tollen Kuchen noch abzurunden, habe ich noch ein Karamell hergestellt, dass über den Kuchen gegeben wird. Das ist superlecker.

Dazu 100 g Zucker mit 50 ml Wasser in einer Pfanne erhitzen - so lange, bis es langsam braun wird. VORSICHT, nicht zu dunkel werden lassen, das schmeckt bitter...also dabei stehen bleiben und gut aufpassen.
Die Pfanne von der heißen Platte nehmen und die Sahne langsam dazu gießen. Keine Angst, die Klümpchen lösen sich langsam auf.
Das Karamell etwas abkühlen lassen und umfüllen in ein Schraubglas oder ähnliches.





Wenn der Kuchen abgekühlt ist, das Karamell mit einem Löffel ungleichmäßig darüber geben und genießen :-)







Kommentare:

  1. Bin wirklich keine begnadete Bäckerin aber ich wollte meinen Schwiegereltern noch was tolles Mitgeben, da die einige Zeit in ein Skihotel nach Südtirol reisen und die Busfahrt etwas dauert ;)… Und dein Rezept habe ich gut hinbekommen, auch die Step-by-step Bilder waren sehr hilfreich -Danke:)

    AntwortenLöschen